Bußgeld gegen Google nach französischem Datenschutzrecht

04.02.2022. 11:12

 

Die französische Datenschutzbehörde „Commission Nationale de l'Informatique et des Libertés“ (CNIL), stellte bei einer Untersuchung der Webseiten www.google.fr fest, dass es für die Einstellung und das Ablehnen von Cookies keine Lösung gab, die vergleichbar einfach zur Möglichkeit des Annehmens der Cookies ist. Es waren für das Einstellen oder Ablehnen der Cookies mehrere Klicks erforderlich, wohingegen es nur eines Klicks bedurfte, um alle Cookies anzunehmen. In diesem Fall war die französiche Aufsichtsbehöre CNIL der Auffassung, ein derart komplizierter Vorgang zum Ablehnen von Cookies stelle eine Verletzung des Art. 82 Informatique et Libertés dar und verhänge ein Bußgeld in Höhe von 90 Millionen.

 

Quelle: https://www.dr-datenschutz.de/top-5-dsgvo-bussgelder-im-januar-2022/

Das könnte Sie auch interessieren

05 August 2022

1,1 Millionen Euro Bußgeld…

1,1 Millionen Euro Bußgeld gegen Volkswagen u.a wegen fehlender Informatoin nach Art 13 DSGVO bei Forschungsfahrt

Mehr Erfahren
13 Juli 2022

Geldbuße des LfDI Bremen…

Geldbuße des LfDI Bremen gegen die BREBAU GmbH

Mehr Erfahren
30 Juni 2022

Datenschutzkonferenz…

Datenschutzkonferenz (DSK) sieht Gast-Zugang als Voraussetzung für datenschutzkonformen Online-Handel

Mehr Erfahren
04 April 2022

Beschluss der Datenschutzkonferenz…

Beschluss der Datenschutzkonferenz DSK zu Facebook-Fanpages

Mehr Erfahren
15 März 2022

Keine wirksame Einwilligung…

Keine wirksame Einwilligung in die Weitergabe von detaillierten Angaben der Beschäftigten zum Zwecke…

Mehr Erfahren