Entschließung der Datenschutzkonferenz (DSK) zum Thema Impfnachweis

06.04.2021. 12:44

 

Die Datenschutzkonferenz, das Abstimmungsgremium der Datenschutz Aufsichtsbehörden in Deutschland, hat eine neue Entschließung auf ihrer Webseite https://www.datenschutzkonferenz-online.de/entschliessungen.html veröffentlicht:

Dabei geht es um das Thema Impfnachweis, Nachweis negativen Testergebnisses und Genesungsnachweis in der Privatwirtschaft und im Beschäftigungsverhältnis.

Die pdf-Datei (https://www.datenschutzkonferenz-online.de/media/en/20210331_entschliessung_impfdatenverarbeitung.pdf) beschäftigt sich auf zwei Seiten mit diesen Themen. Dabei wird noch einmal darauf hingewiesen, dass aufgrund fehlender gesetzlicher Regelungen diese Daten nur per Einwilligung verarbeitet werden dürfen, aber insbesondere im Beschäftigtenverhältnis hier aber bzgl. Freiwilligkeit Herausforderungen lauern oder anders gesagt, nicht alles möglich ist, was vielleicht sinnvoll wäre.

Hierzu schreibt die DSK in ihrer Entschließung: Es erreichen die Datenschutzaufsichtsbehörden fortlaufend Beratungsanfragen von Arbeitgebern, die Gesundheitsdaten wie die Körpertemperatur oder den Impfstatus von Beschäftigten erheben und verarbeiten wollen. In Ermangelung einer gesetzlichen Grundlage bedarf es in der Regel einer Einwilligung der Restaurant-oder Konzertbesucher, Arbeitnehmer etc. in die Erhebung und Verarbeitung ihrer Gesundheitsdaten, wobei vor allem im Beschäftigungsbereich die Freiwilligkeit der Einwilligung regelmäßig problematisch ist.  Um dies zu vermeiden und für die Datenerhebung und -verarbeitung im privatwirtschaftlichen Bereich Rechtsklarheit, Rechtssicherheit und eine einheitliche Lösung zu erreichen, bedarf es nach Ansicht der DSK einer auf die konkrete pandemische Lage bezogenen, zeitlich befristeten gesetzlichen Regelung.

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

01 Juli 2021

Pressemitteilung des…

Pressemitteilung des LDI SH: Länderübergreifende Datenschutz-Prüfung von Medien-Webseiten: Nachbesserungen…

Mehr Erfahren
21 Mai 2021

Empfehlung des LfDI hinsichtlich…

Empfehlung des LfDI hinsichtlich der Nutzung der geprüften Version von Microsoft Office 365 an Schulen

Mehr Erfahren
12 April 2021

Geldbuße von 250.000…

Geldbuße von 250.000 Euro wegen unerlaubter Telefonwerbung

Mehr Erfahren
07 April 2021

Datenschutzbehörde äußert…

Datenschutzbehörde äußert sich zur Nutzung von Mailchimp

Mehr Erfahren
29 März 2021

Dürfen Betriebsräte im…

Dürfen Betriebsräte im betrieblichen Eingliederungsmanagement Namenslisten verlagen? Das betriebliche…

Mehr Erfahren
24 Februar 2021

Millionen-Bussgeld gegen…

Millionen-Bussgeld gegen Deutsche Wohnen unwirksam

Mehr Erfahren